Damhirsch - Wie wird was gemessen?

Die Messungen erfolgen auf 0,1 cm und 0,01 kg genau.

1. Stangenlänge:

Gemessen wird vom unteren Rand der Rose bis zum höchsten Punkt der geschlossenen Schaufel entlang dem äußeren Stangen- und Schaufelrand, wobei der Winkel zwischen Rose und Stange überspannt wird. Schaufelartige Verbreiterungen, die nicht das halbe Maß der größten vollen Schaufelbreite erreichen, werden bei der Längenmessung nicht berücksichtigt.

 

2. Länge der Augsprosse

Gemessen wird vom oberen Rosenrand bis zur Spitze der Sprosse.
Bei höher angesetzten Augsprossen wird das zwischen der Rose und dem Augsprossenansatz befindliche Stangenstück nicht mitgemessen.

3. Länge der Schaufeln

Gemessen wird am Außenrand der Schaufel vom Beginn der Verbreiterung,
das heißt, ab dem geringsten Umfang zwischen Mittelspross und Schaufel,
bis zum höchsten Punkt der geschlossenen Schaufel. Weist der obere Stangenumfang einen Wert bis zu 130% des untern Stangenumfanges auf, 
ist der um 1cm höhere Stangenumfang aufzusuchen. Von dieser Stelle beginnt die Messung der Schaufellänge bis zum höchsten Punkt der Schaufel.
Weist der obere Stangenumfang einen höheren Wert als 130% des unteren
Stangenumfanges auf, wird vom Schnittpunkt der Mittelsprossenachse mit der Stange bis zum höchsten Punkt der geschlossenen Schaufel gemessen.

4. Breite der Schaufeln

Gemessen wird der Umfang der Schaufel an der breitesten Stelle und das Ergebnis halbiert. (Umfang mal 0,5 = Breite)

5. Umfang der Rose

Gemessen wird auf dem Rosenrand.

6. Unterer Stangenumfang

Gemessen wird an der schwächsten Stelle Zwischen Aug- und Mittelsprosse.
Fehlt die Mittelsprosse, wird an der schwächsten Stelle zwischen der Augsprosse und der Schaufel gemessen. Fehlt die Augsprosse, wird an der schwächsten Stelle zwischen der Rose und der Mittelsprosse gemessen.

7. Oberer Stangenumfang

Gemessen wird an der schwächsten Stelle zwischen der Mittelsprosse und der Schaufel. Fehlt die Mittelsprosse, wird an der Schwächsten Stelle zwischen der Augsprosse und der Schaufel gemessen. Der Bewertung werden nur bis zu 130% des unteren Stangenumfanges zugrundegelegt.

8. Geweihgewicht

Als Norm für die Geweihgewichtsfeststellung, die frühestens 3 Monate nach Erlegung erfolgen soll, gilt der kurz gekappte Schädel mit Nasenbein. Bei Geweihen mit ganzem Schädel ohne Unterkiefer sind 0,25 kg, mit Oberkiefer ohne Zahnreihe sind 0,1 kg abzuziehen. Bei frisch präparierten, jedoch abgetrockneten Trophäen sind mindestens 10% vom Gesamtgewicht abzuziehen.


1. Farbe

hellgelb oder künstlich gefärbt 0 Punkte
grau oder mittelbraun 1 Punkt
braun bis schwarzbraun 2 Punkte

 

2. Enden an den Schaufeln

  einseitig beidseitig
Schaufelkanten mit wenigen kurzen Enden 0 Punkte 0 Punkte
zu 1/3 Endenbildung 1 Punkt 2 Punkte
zu 2/3 Endenbildung 2 Punkte 4 Punkte
Enden am gesamten hinteren Schaufelrand einschließlich Dorn 3 Punkte 6 Punkte
 

3. Wucht, Form und Regelmäßigkeit

unter 2,75 kg 0 Punkte
2,75 - 3,00 kg 1 Punkt
3,01 - 3,25 kg 2 Punkte
3,26 + 3 Punkte
 

C. Abzüge

 

1. Abzüge für geringe Auslage

Gemessen wird die innere Auslage rechtwinkelig zur Geweihsenkrechten von den Punkten, an denen sich die inneren Messlinien der größten Schaufellänge und der größten Schaufelbreite schneiden. Falls diese Punkte einander nicht rechtwinkelig gegenüber liegen, wird von jedem Punkt rechtwinkelig zur anderen Schaufel gemessen und der größere Abstand gewertet.

 

unter 85% der mittleren Schaufellänge    1 Punkt
unter 80% der mittleren Schaufellänge    2 Punkte
unter 75% der mittleren Schaufellänge    3 Punkte
unter 70% der mittleren Schaufellänge    4 Punkte
unter 65% der mittleren Schaufellänge    5 Punkte
unter 60% der mittleren Schaufellänge    6 Punkte

 

2. Fehlerhafte Schaufeln

  einseitig  beidseitig
Fischbauch-, Karo-, Dreieckschaufel 1-3 Punkte  2-6 Punkte
Schlitzschaufel  2-4 Punkte 4-8 Punkte
zerrissene Schaufel 3-5 Punkte 6-10 Punkte
Schwertschaufel 4-5 Punkte 8-10 Punkte


 

3. Unerwünschte Kanten der Schaufeln

glatte oder morsche Kannten    0 - 2 Punkte
 

4. Mangelnde Ebenmäßigkeit

mangelnde Ebenmäßigkeit        0 - 6 Punkte


Jagdweb.at