kurz vorm Sonnenaufgang - www.jagdweb.at
 
Auswahl
 Wildarten
Trophäenbewertung
Im Jagdrevier
Jagderlebnisse
 Jagdhunde 
 zu den Galerien 
Lostage
Bauernregeln
Weidmannssprache
Kuriositätenkabinett
Spiel-Unterhaltung-Fun
Fischerei
Sammelplatz
Forum
Jagdfundgrube
Welpenbörse
Jagdkalender
 Service 
 Adressen 
 www-Jagdadressen 
 Hundenamen 
 Mond,Kalender, ... 
Ballistik
Jagdbuchladen
Links
Neuanmeldung
Information
 Mitgliederordnung
Kontakt
Hüttenbuch
Impressum
Home
 
 
Status
 
 Sie sind ausgeloggt! 
 einloggen 
oder
anmelden
 
Neues
   
Forenbeiträge
Kleinanzeigen
  
Literatur/Film
 
Aufbrechen: Die Jagd als Spiegel der Gesellschaft

Halali in Rotweissgrün. Ungarische Jagdfahrten
Jägerlatein!? Die besten Geschichten
mehr Jagdbücher ...








Bauernregeln im April


Wenn der April Spektakel macht, 
gibt´s Heu und Korn in voller Pracht.

Donner im April, 
viel Gutes verkünden will.

Dürrer April stellt dir die Mühle still.

Aprilschnee düngt, 
Märzschnee frisst. 

Märznebel bringt keine Not, 
aber Aprilnebel nimmt Wein und Brot.

Wenn der April bläst in sein Horn, 
so steht es gut um Heu und Korn. 

Je zeitiger im April die Schlehe blüht, 
umso früher vor Jacobi die Ernte glüht.

April, April, der macht was er will. 

Schnee im April mag kommen, 
wann er will.

Siehst du im April die Falter tanzen, 
magst du getrost im Garten pflanzen.

Heller Mondschein in der Aprilnacht 
schadet leicht der Blütenpracht.

Hat der April mehr Regen als Sonnenschein, 
so wird's im Juni trocken sein.

Bleibt der April recht sonnig und warm, 
macht er den Bauern auch nicht arm.

Aprilsturm und Regenwucht 
kündet Wein und goldene Frucht.

Bläst der April mit beiden Backen, 
gibt´s viel zu jäten und zu hacken.

Aprilwetter und Weibertreu, 
das ist immer einerlei!

Ist der April zu trocken und licht, 
so gerät das Futter nicht.

Setzt du die Kartoffeln im April, 
so kommt sie wann sie will. 
Setzt du sie im Mai, 
so kommt sie glei. 

Aprilflocken bringen Maiglöckchen.

Trockener April ist nicht nach des 
Bauern Will.

Bauen im April die Schwalben, 
gibt's viel Futter, Küh und Kalben.

Nasser April und windiger Mai 
bringen ein fruchtbar Jahr herbei.

Gras, das im April wächst, 
steht im Mai fest.

Viel Blumen im April, 
wenig Kirschen danach.

  ^ Samstag 26. Mai 2018,   KW 21,   TdJ 146     © 2000 - 2018 Jagdweb.at ^