kurz vorm Sonnenaufgang - www.jagdweb.at
 
Auswahl
 Wildarten
Trophäenbewertung
Im Jagdrevier
Jagderlebnisse
 Jagdhunde 
 zu den Galerien 
Lostage
Bauernregeln
Weidmannssprache
Kuriositätenkabinett
Spiel-Unterhaltung-Fun
Fischerei
Sammelplatz
Forum
Jagdfundgrube
Welpenbörse
Jagdkalender
 Service 
 Adressen 
 www-Jagdadressen 
 Hundenamen 
 Mond,Kalender, ... 
Ballistik
Jagdbuchladen
Links
Neuanmeldung
Information
 Mitgliederordnung
Kontakt
Hüttenbuch
Impressum
Home
 
 
Status
 
 Sie sind ausgeloggt! 
 einloggen 
oder
anmelden
 
Neues
   
Forenbeiträge
Kleinanzeigen
  
Literatur/Film
 
Aufbrechen: Die Jagd als Spiegel der Gesellschaft

Jagdarten - Einzel- und Gesellschaftsjagden
Das große Schusswaffen-Werkbuch
mehr Jagdbücher ...








Bauernregeln im August


Trockener August ist des Bauern Lust.

Was die Hundstage gießen, 
muß der Winzer büßen.

Der Tau tut dem August so Not, 
als jedermann sein täglich Brot.

Wenn´s der August nicht kocht, 
bratet´s der September nimmer.

Macht der August uns heiß, 
bringt der Winter viel Eis

Wenn im August der Nordwind weht, 
das Wetter lange schön besteht. 

Wie der August war, 
Wird der künftige Februar

August muß Hitze haben, 
sonst wird des Obstbaums Segen begraben.

Blühen im August die Frühlingsblumen, 
deutet´s einen linden Winter.

Im August beim ersten Regen, 
pflegt die Hitze sich zu legen.

Dem August sind Donner nicht Schande, 
sie nutzen der Luft und dem Lande.

Der August reift,
der September greift.

Fängt der August mit Hitze an,
bleibt sehr lang die Schlittenbahn.

Gibt´s im August keine Garben, 
wird man im Winter darben.

Wenn der Kuckuck im August noch schreit,
so ruft er die teure Zeit.

Wer schläft im August, 
der schläft zu seinem eignen Verlust.

Macht der August uns heiß,
bringt der Winter viel Eis.

Im August Wind aus Nord,
jagt unbeständiges Wetter fort.

  ^ Sonntag 18. Feber 2018,   KW 7,   TdJ 49     © 2000 - 2018 Jagdweb.at ^