kurz vorm Sonnenaufgang - www.jagdweb.at
 
Auswahl
 Wildarten
Trophäenbewertung
Im Jagdrevier
Jagderlebnisse
 Jagdhunde 
 zu den Galerien 
Lostage
Bauernregeln
Weidmannssprache
Kuriositätenkabinett
Spiel-Unterhaltung-Fun
Fischerei
Sammelplatz
Forum
Jagdfundgrube
Welpenbörse
Jagdkalender
 Service 
 Adressen 
 www-Jagdadressen 
 Hundenamen 
 Mond,Kalender, ... 
Ballistik
Jagdbuchladen
Links
Neuanmeldung
Information
 Mitgliederordnung
Kontakt
Hüttenbuch
Impressum
Home
 
 
Status
 
 Sie sind ausgeloggt! 
 einloggen 
oder
anmelden
 
Neues
   
Forenbeiträge
Kleinanzeigen
  
Literatur/Film
 
Aufbrechen: Die Jagd als Spiegel der Gesellschaft

Jagdarten - Einzel- und Gesellschaftsjagden
Das große Schusswaffen-Werkbuch
mehr Jagdbücher ...








Bauernregeln im Feber


Wenn´s der Hornung gnädig macht, 
bringt der Mai den Frost bei Nacht.

Wenn im Feber die Mücken schwärmen, 
muß man im März sich die Ohren wärmen.

Der Feber ist ein eigener Kauz; 
wenn´s nicht friert, dann taut´s.

Der Feber muß stürmen und blasen, 
soll das Vieh im Lenze grasen.

Im Hornung Schnee und Eis, 
macht den Sommer heiß. 

Hörst Du die Drossel im Hornung schrein und rufen, 
nahen des Lenzen Rosse auf schnellen Hufen.

Wenn die Februarsonne den Dachs nicht weckt, 
schläft er im April noch fest. 

Wenn´s im Februar regnerisch ist, 
hilft´s soviel wie guter Mist.

Soviel Nebeltag im Februar, 
soviel kalte Tage im August.

Im Februar zuviel Sonne am Baum, 
lässt dem Obst keinen Raum.

Kalter Februar bringt ein gutes Jahr.

Mücken, die im Februar summen, 
gar oft auf lange Zeit verstummen. 

Der Februar hat seine Mucken, 
baut von Eis oft Brucken.

Ein nasser Februar bringt ein fruchtbar Jahr.

Februar Schnee und Regen,
deutet an göttlichen Segen.

Wenn der Nordwind im Februar nicht will, 
so kommt er sicher im April.

Singt die Lerch im Februar hell, 
geht´s dem Bauern an das Fell.

Friert es nicht im Hornung ein, 
wird´s ein schlechtes Kornjahr sein.

Wenn die Februarsonne den Dachs nicht weckt, 
schläft er im April noch fest.

  ^ Samstag 26. Mai 2018,   KW 21,   TdJ 146     © 2000 - 2018 Jagdweb.at ^