kurz vorm Sonnenaufgang - www.jagdweb.at
 
Auswahl
 Wildarten
Trophäenbewertung
Im Jagdrevier
Jagderlebnisse
 Jagdhunde 
 zu den Galerien 
Lostage
Bauernregeln
Weidmannssprache
Kuriositätenkabinett
Spiel-Unterhaltung-Fun
Fischerei
Sammelplatz
Forum
Jagdfundgrube
Welpenbörse
Jagdkalender
 Service 
 Adressen 
 www-Jagdadressen 
 Hundenamen 
 Mond,Kalender, ... 
Ballistik
Jagdbuchladen
Links
Neuanmeldung
Information
 Mitgliederordnung
Kontakt
Hüttenbuch
Impressum
Home
 
 
Status
 
 Sie sind ausgeloggt! 
 einloggen 
oder
anmelden
 
Neues
   
Forenbeiträge
Kleinanzeigen
  
Literatur/Film
 
Aufbrechen: Die Jagd als Spiegel der Gesellschaft

Sehr geehrter, lieber Herr Keiler! Rudolf Humme erzählt seine spannendsten Jagdgeschichten
Jagdarten - Einzel- und Gesellschaftsjagden
mehr Jagdbücher ...








Lostage im März


01.03.

Regnet´s stark an Albinus, 
macht´s dem Bauern viel Verdruss.

03.03.

Kunigund macht es warm von unt.

Wenn´s donnert an Kunigund, 
bleibt das Wetter lange bunt.

08.03.

Wenn´s donnert an Cyprian, 
zieh die Handschuh noch mal an.

10.03.

Wie die vierzig Märtyrer das Wetter gestalten, 
so wird es noch vierzig Tage halten.

Friert´s am Märtyrertag recht, 
so friert´s noch vierzig Nächt. 

An Vierzigritter kalter Wind, 
noch vierzig Tage windig sind.

12.03.

Weht an Gregorius der Wind, 
noch vierzig Tage windig sind. 

St. Gregor und das Kreuze 
macht den Tag so lang als wie die Nacht. 

Wenn Gregorius sich stellt, 
muß der Bauer aufs Feld.

Gregor zeigt dem Bauern an, 
dass im Feld er sähen kann.

An Gregori öffnet der Frosch kein Maul.

17.03.

Ist an St. Gertrud sonnig, 
so wird's dem Gärtner wonnig. 

Friert´s an Gertrud, 
der Winter noch vierzehn Tage nicht ruht. 

Sieht St. Gertrud Eis, 
wird das ganze Jahr nicht heiß.

An St. Gertrud ist es gut, 
wenn in die Erd' man Bohnen tut. 

19.03.

Ist´s am Josefstag schön, 
kann's nur gut weitergehen. 

Ist´s am Josefstag klar, 
so wird's ein gesegnetes Jahr.

Ist es klar am Josephstag, 
spart er uns viel Not und Plag.

Joseph klar, 
gibt ein gutes Honigjahr.

21.03.

Willst du Gerste, Erbsen, Zwiebel dick, 
so sä sie am St. Benedikt. 

Auf St. Benedikt achte wohl, 
dass man Hafer säen soll.

24.03.

Scheint auf St. Gabriel die Sonn,
hat der Bauer Freud und Wonn.

25.03.

Um Mariä Verkündigung klar, 
ist Segen für das ganze Jahr. 

Ist Marien schön und hell, 
gibt´s viel Obst auf alle Fäll.

Wenn Maria sich verkündet, 
Storch und Schwalbe heimwärts findet.

26.03.

Wie Maria fortgegangen, 
wird Magdalena (22.7.) sie empfangen. 

27.03.

Ist an St. Rupert der Himmel rein, 
so wird er´s auch im Juni sein.
 


 
  ^ Sonntag 21. Januar 2018,   KW 3,   TdJ 21     © 2000 - 2018 Jagdweb.at ^