kurz vorm Sonnenaufgang - www.jagdweb.at
 
Auswahl
 Wildarten
Trophäenbewertung
Im Jagdrevier
Jagderlebnisse
 Jagdhunde 
 zu den Galerien 
Lostage
Bauernregeln
Weidmannssprache
Kuriositätenkabinett
Spiel-Unterhaltung-Fun
Fischerei
Sammelplatz
Forum
Jagdfundgrube
Welpenbörse
Jagdkalender
 Service 
 Adressen 
 www-Jagdadressen 
 Hundenamen 
 Mond,Kalender, ... 
Ballistik
Jagdbuchladen
Links
Neuanmeldung
Information
 Mitgliederordnung
Kontakt
Hüttenbuch
Impressum
Home
 
 
Status
 
 Sie sind ausgeloggt! 
 einloggen 
oder
anmelden
 
Neues
   
Forenbeiträge
Kleinanzeigen
  
Literatur/Film
 
Aufbrechen: Die Jagd als Spiegel der Gesellschaft

Mit Büchse und Schweißriemen
Im Revier der Raubfische. Hecht, Barsch, Zander, Lachse und Forellen - finden und fangen
mehr Jagdbücher ...








Lostage im Mai


01.05. 

Wenn am ersten Mai der Reif liegt offen, 
ist auf ein gutes Jahr zu hoffen.

Erster Mai Reif oder Nass, 
macht dem Bauern Spaß. 

Regnet´s am ersten Maientag, 
gute Ernte man erwarten mag.

Am ersten Mai soll sich eine Krähe 
im Roggen verstecken können.

03.05. 

Wie´s Wetter am Kreuzfindungstag, 
bis Himmelfahrt es bleiben mag.

Hl. Kreuztag nass, 
wächst nirgends Gras.

04.05. 

Der Florian, der Florian, 
noch einen Schneehut tragen kann. 

05.05.

Regen zu Christi Himmelfahrt, 
macht dem Bauern die Erde hart.

10.05.

Florian und Gordian 
richten oft noch Schaden an.

11.05

Phillip und Jakob nass, 
macht dem Bauern großen Spaß.

Regen am Phillip- und Jakobitag 
deutet an ein fruchtbar Jahr. 

12.05.

Pankraz und Urban (25.5.) ohne Regen, 
bringen großen Erntesegen.

Pankrazi, Servazi (13.05.), 
Bonifazi (14.05.), 
sind drei frostige Bazi, 
und am Schluss fehlt nie 
die kalte Sophie (15.5.) 

13.05.

Servatius voller Ostwind ist, 
hat schon manch Blümlein tot geküsst.

Servatius muß vorüber sein, 
willst du vor Nachtfrost sicher sein. 

15.05.

Sophia man die Kalte nennt, 
weil sie gern kaltes Wetter bringt. 

Kalte Sophie sät Lein, 
zu gutem Gedeih´n.

21.05.

Wie zu Dreifaltigkeit das Wetter fällt,
es bis zum Monatsende anhält.

Ist Dreifaltigkeit klar und hell, 
wächst der Hafer schnell.

25.05. 

Wie´s an St. Urban sich verhält, 
ist´s ums Wetter lang bestellt.

Pankraz (12.05.) und Urban ohne Regen, 
bringen großen Erntesegen. 

30.05.

St. Wigand, dieser böse Mann, 
oft noch Fröste bringen kann.

31.05.

Auf Petronellentag Regen, 
wird sich der Hafer legen.
 


 
  ^ Sonntag 21. Januar 2018,   KW 3,   TdJ 21     © 2000 - 2018 Jagdweb.at ^